Neben Luxus, Shopping und einer modernen Formel 1-Rennstrecke bietet die Hauptstadt der Vereinigten Emirate, Abu Dhabi, mit der Sheikh Zayed Moschee eine der schönsten Sehenswürdigkeiten im Orient. Die “Sheikh Zayed Grand Mosque” ist die größte Moschee in den Vereinigten Arabischen Emiraten und für Besucher täglich von 09:00 Uhr bis 22:00 Uhr geöffnet. Besonders am Abend ist die Moschee ein echter Blickfang und lädt zu einem Besuch auf eigene Faust ein. Dadurch, dass viele Kreuzfahrt-Schiffe über Nacht im Hafen von Abu Dhabi liegen, könnt ihr den Ausflug bequem vom Hafen aus mit einem Taxi organisieren.

Wie Tausend und Eine Nacht

Während einer Orient-Kreuzfahrt liegen die meisten Reedereien meist über Nacht in Abu Dhabi, um so den Gästen die Möglichkeit zu geben die schillernde Metropole auch in der dunklen Tageszeit zu erkunden. Folglich ist es kein Problem das Wahrzeichen der Stadt, die Sheikh Zayed Moschee, auch im beleuchteten Zustand in aller Ruhe zu genießen. Eine Fahrt mit dem Taxi vom Hafen bis zur Moschee kostet pro Strecke rund 15€ und dauert ungefähr zwanzig Minuten. Wir empfehlen euch, dass ihr den Taxifahrer auffordert das Taxameter anzustellen, da viele Fahrer Festpreise vorschlagen, die über dem normalen Tarif liegen. Alternativ erreicht ihr die Moschee auch mit den Hop-On-Bussen, die Stadtrundfahrten anbieten und direkt vor der Moschee einen Stopp einlegen. Mit der zweiten Option seid ihr allerdings nicht so flexibel wie mit der Taxi-Variante.

An der Moschee angekommen erwarten euch keine weiteren Kosten. Nach einer kurzen Sicherheitskontrolle könnt ihr die von einem Wasserbecken umrandete Moschee in aller Ruhe besichtigen. Wichtig ist jedoch eine angemessene Bekleidung. Männer sollten ihre Knie bedeckt halten und Frauen müssen mindestens ein Kopftuch tragen, um ihre Haarpracht zu verhüllen. Sogenannte Abras können kostenfrei ausgeliehen werden, wenn beispielsweise ärmellose Shirts getragen werden.

Im Anschluss kommt ihr vermutlich nicht so schnell aus dem Staunen heraus. Die Moschee ist ein Musterbeispiel für erstklassige architektonische Baukunst und strotzt nur so vor liebevollen Details und kostbaren Baumaterialien. Neben dem größten handgearbeiteten Teppich, gibt es zahlreiche Kronleuchter aus 24-karätigem Gold zu bestaunen. Egal ob bei Tag oder Nacht lohnt sich der Besuch für jeden Besucher von Abu Dhabi. Während am Tag die Moschee durch den weißen Marmor in der Sonne glänzt, wird sie bei Nacht atmosphärisch passend zu den Mondphasen durch ein Beleuchtungssystem in Szene gesetzt. Besonders schöne Fotomotive mit Spiegelungseffekten sind dank des künstlichen Wasserbeckens rund um die Moschee bei Nacht möglich.

Für eine Besichtigung der Moschee solltet ihr rund eine Stunde Zeit einplanen. Ihr könnt euch in der Moschee weitgehend frei bewegen und das Ambiente genießen. Ein Ausflug auf eigene Faust stellt dank der guten Infrastruktur kein Problem dar und so könnt ihr die Moschee ganz ohne Zeitdruck erkunden. Gerade in den Abendstunden ist die Moschee nicht überlaufen und kann in vollen Zügen mit ihrer atmosphärischen Beleuchtung genossen werden.

Einige Impressionen von der Sheikh Zayed Moschee haben wir an dieser Stelle für euch in Videoform zusammengetragen.

→Per Klick auf das folgende Bild gelangst du direkt zum Video auf YouTube:


Fazit:

Ein Ausflug zur Sheikh Zayed Moschee in Abu Dhabi ist für jeden Kreuzfahrer Pflicht! Die Moschee ist ein absolut beeindruckendes Bauwerk und egal ob bei Tag oder Nacht ein echtes Highlight, dass es zu besichtigen lohnt. Ein Ausflug auf eigene Faust ist aufgrund der günstigen Taxi-Preise kein Problem und empfehlenswerter als ein Ausflug mit einer Reederei. So könnt ihr euch die Moschee in aller Ruhe in Eigenregie anschauen und im Nachgang weitere Highlights von Abu Dhabi in Angriff nehmen.


Reiselustig | AIDA Fan | Motorsportbegeistert | Schreiber bei Kreuzfahrt-Trend.de