Kreuzfahrten und Wellness gehören für uns einfach zusammen. Umso fröhlicher waren wir daher, als wir erfuhren, dass die A-Rosa Brava mit der wir auf dem Rhein eine Kurzreise von Köln unternommen haben einen Wellnessbereich samt Sauna und Jacuzzi bieten wird. Natürlich haben wir es uns nicht nehmen lassen den Bereich während unserer Reise genau unter die Lupe zu nehmen und möchten euch an dieser Stelle eines unserer Highlights an Bord des Flusskreuzfahrtschiffes vorstellen.

Eine echte Entspannungsoase

Das Spa Rosa an Bord der A-Rosa Brava befindet sich auf Deck 2 und ist täglich von 8:00 Uhr bis 22:00 Uhr kostenlos zugänglich. Hier könnt ihr zum einen die Seele baumeln lassen und Wellnessanwendungen genießen, in ein regulierbares Sanarium mit Flussblick gehen oder den beheizbaren Whirlpool auf dem Außendeck genießen. Darüber hinaus stehen zwei Massagekabinen für zusätzlich buchbare Anwendungen zur Verfügung.

Unser Videorundgang:

Handtücher stehen ebenfalls zur Auswahl genauso wie ein Getränkespender und eine Auswahl an Obst. Besonders schön ist das lichtdurchflutete Design des Wellnessbereichs. Da sich das Spa Rosa am Bug des Schiffes befindet und eine komplett verglaste Front bietet, könnt ihr hier einen tollen Ausblick auf die Umgebung genießen.

Für euren Saunagang stehen natürlich auch drei Duschkabinen zur Verfügung, in denen ihr euch vor und nach dem Saunabesuch abduschen könnt. Die Sauna selber ist von ausreichender Größe und bietet ein tolles Panoramafenster, durch das ihr die vorbeiziehende Umgebung betrachten könnt. In den Häfen könnt ihr zudem ein Rollo herunterlassen, um nicht unfreiwillig in der Sauna beobachtet zu werden. ;) Wer nach dem Baden oder dem Saunagang noch etwas entspannen mag, der kann sich mit etwas Glück eine der (zugegeben) wenigen Liegen sichern. Aufgrund des vergleichsweise recht geringen Platzes konnten wir „nur“ neun Liegen insgesamt erspähen, wobei fünf auf dem Außendeck aufgestellt waren und die anderen vier im Innenbereich.

Wer es lieber sportlich mag, der findet im Spa Rosa auch einen kleinen Fitnessbereich. Hier stehen Ausdauergeräte und kleinere Hanteln zur Auswahl, sodass ihr euch auch auf den Flussreisen fit halten könnt und das leckere Essen an Bord wieder abtrainiert.

Alles in allem hat es uns das Spa Rosa sehr angetan. Hier gilt ganz klar das Motto: „Klein aber fein!“. Wir haben einige entspannte Momente hier erleben können und fanden die Ruhe und Entspannung in Verbindung mit dem tollen Panorama wirklich toll. Ein weiterer Pluspunkt ist die komplett kostenlose Nutzung des Bereiches. Wer zusätzliche Anwendungen wie Massagen nutzen mag, muss diese aber logischerweise separat bezahlen. Für uns ist das Spa Rosa an Bord der A-Rosa Brava aber ganz klar eines der Highlights gewesen.

Reiselustig | AIDA Fan | Motorsportbegeistert | Schreiber bei Kreuzfahrt-Trend.de